Angebote zu "Letzte" (11 Treffer)

Kategorien

Shops

Dr. Holl 1871 - Arztroman (eBook, ePUB)
1,49 € *
ggf. zzgl. Versand

Sekundenschlaf bei Tempo 100 Von der Überholspur aufs Abstellgleis des Lebens Von Katrin Kastell Julian Liebermann nimmt sich die ernsten Worte von Dr. Holl, einem Freund der Familie, durchaus zu Herzen. Er steuere geradewegs auf ein Burn-out zu, hat der Chefarzt der Berling-Klinik ihm erklärt. Der junge Mann weiß, dass er mit den Kräften am Ende ist, und er hat sich fest vorgenommen, in Zukunft besser auf sich zu achten. Nur noch diese letzte Fahrt von einem Kunden über die Autobahn nach Hause, und morgen beginnt der ersehnte Urlaub mit seiner Familie. Julian beschleunigt das Tempo und beginnt zu träumen. Lachend läuft er mit seinem kleinen Sohn Tom an der Hand ins Meer hinein. Doch plötzlich rasen gewaltige Wassermassen auf ihn zu, ein wuchtiger Schlag trifft ihn am Kopf, und dann spürt er nichts mehr ...

Anbieter: buecher
Stand: 04.06.2020
Zum Angebot
Die Liebe ist das Einzige, was ich Dir noch geb...
12,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Der Zug der Demenzreise beginnt dem Sonnenuntergang des Lebens entgegenzufahren. Keiner hat gemerkt, als er schleichend wie ein Dieb in der Nacht losfuhr. Jetzt scheint ihn keiner mehr aufhalten zu können. Doch es liegt an uns, zu bestimmen, von welchen Orten des Lebens dieser Zug innehält und wir uns darauf einlassen können, ein Zugbegleiter der Demenz zu werden.Ich habe dieses Buch geschrieben, in Gedanken an die vielen verzweifelten Angehörigen und ehrenamtlichen Betreuer, welche zu hilflosen Helfern verurteilt waren. In Gedanken an die Pflegekräfte, von denen man meint, sie müssen den Umgang mit demenziell veränderten Menschen doch beherrschen, weit gefehlt. Auch heute noch ist es ein Randgebiet der Ausbildungsformen.Die Überforderung im Pflegealltag führt unweigerlich oft zum Burn Out (ausbrennen). Dadurch folgen nicht selten Aggressionen und Gewalt in den unterschiedlichsten Formen.In Gedanken an die vielen Menschen, die in der großen Schublade Demenz" stecken.Welche scheinbar in einer Endlosschleife sich die Sinnfrage" im Lebensalltag stellen und im Hier und Jetzt" keine Antwort bekommen.Wir müssen lernen, ihren Tagen ein Leben zu geben und nicht dem Leben, Tage der Flucht in die Vergangenheit.Wenn die Gegenwart so schmerzlich ist, die Realität zu kompliziert, rettet sich der demenziell veränderte Mensch in seine eigene Welt.Niemand stirbt an einer Demenz, der Tod erfolgt oft durch eine Vernachlässigung der eigenen Versorgung. Man stirbt an Unterernährung, einer Lungenentzündung oder erstickt an den eigenen Speisen. Bis dahin ist es ein sogenannter langer Weg.Schon längst ist die Krankheit Demenz" auch eine Krankheit der Angehörigen geworden, denn sie leiden mit.Die Veränderungen, der Rollenverlust des so einst geliebten Elternteils oder des Partners, bringen ein hohes Maß an Ratlosigkeit und Hilflosigkeit mit sich. Man versteht nicht, warum der Mensch so fühlt, man akzeptiert sein Verhalten nicht. Wir haben verlernt auf das Gefühl empathisch zu reagieren und unser rein intellektuelles Handeln bringt uns an die Grenzen.Dieses Buch ist nicht als Abhandlung der Demenzerkrankung zu verstehen, viel mehr gibt es Hilfestellung im Umgang mit diesen Menschen.Kommunikation ist für mich neben der Symptomkontrolle, wie die Versorgung von Schmerzen der Schlüssel für jede folgende Handlung.Wie einfach scheint ein menschenwürdiger Umgang zum Versorgungserfolg zu führen?Wir müssen unseren Blickwinkel verändern, nicht die Handlung, sondern das menschliche Grundbedürfnis steht im Vordergrund. Wenn wir uns darauf einlassen können, wird die Weisheit eines langen Lebens uns zuteil.Wir werden schmerzhaften, aber auch schönen Erinnerungen des Lebensweges des demenziell veränderten Menschen begegnen. Er lebt und liebt mit unserer Hilfe sein Leben noch einmal, welches viel zu schnell an ihm vorbei gezogen ist.Dann werden wir den Titel des Buches verstehen - Die Liebe ist das Einzige, was ich dir noch geben kann!" - sowohl aus der Perspektive des Betroffenen, als auch aus der der Angehörigen, ist die Liebe das letzte Gut, welches sie erfahren dürfen, um in der Demenz in Liebe aus dieser Welt Abschied zu nehmen.

Anbieter: buecher
Stand: 04.06.2020
Zum Angebot
Die Liebe ist das Einzige, was ich Dir noch geb...
13,40 € *
ggf. zzgl. Versand

Der Zug der Demenzreise beginnt dem Sonnenuntergang des Lebens entgegenzufahren. Keiner hat gemerkt, als er schleichend wie ein Dieb in der Nacht losfuhr. Jetzt scheint ihn keiner mehr aufhalten zu können. Doch es liegt an uns, zu bestimmen, von welchen Orten des Lebens dieser Zug innehält und wir uns darauf einlassen können, ein Zugbegleiter der Demenz zu werden.Ich habe dieses Buch geschrieben, in Gedanken an die vielen verzweifelten Angehörigen und ehrenamtlichen Betreuer, welche zu hilflosen Helfern verurteilt waren. In Gedanken an die Pflegekräfte, von denen man meint, sie müssen den Umgang mit demenziell veränderten Menschen doch beherrschen, weit gefehlt. Auch heute noch ist es ein Randgebiet der Ausbildungsformen.Die Überforderung im Pflegealltag führt unweigerlich oft zum Burn Out (ausbrennen). Dadurch folgen nicht selten Aggressionen und Gewalt in den unterschiedlichsten Formen.In Gedanken an die vielen Menschen, die in der großen Schublade Demenz" stecken.Welche scheinbar in einer Endlosschleife sich die Sinnfrage" im Lebensalltag stellen und im Hier und Jetzt" keine Antwort bekommen.Wir müssen lernen, ihren Tagen ein Leben zu geben und nicht dem Leben, Tage der Flucht in die Vergangenheit.Wenn die Gegenwart so schmerzlich ist, die Realität zu kompliziert, rettet sich der demenziell veränderte Mensch in seine eigene Welt.Niemand stirbt an einer Demenz, der Tod erfolgt oft durch eine Vernachlässigung der eigenen Versorgung. Man stirbt an Unterernährung, einer Lungenentzündung oder erstickt an den eigenen Speisen. Bis dahin ist es ein sogenannter langer Weg.Schon längst ist die Krankheit Demenz" auch eine Krankheit der Angehörigen geworden, denn sie leiden mit.Die Veränderungen, der Rollenverlust des so einst geliebten Elternteils oder des Partners, bringen ein hohes Maß an Ratlosigkeit und Hilflosigkeit mit sich. Man versteht nicht, warum der Mensch so fühlt, man akzeptiert sein Verhalten nicht. Wir haben verlernt auf das Gefühl empathisch zu reagieren und unser rein intellektuelles Handeln bringt uns an die Grenzen.Dieses Buch ist nicht als Abhandlung der Demenzerkrankung zu verstehen, viel mehr gibt es Hilfestellung im Umgang mit diesen Menschen.Kommunikation ist für mich neben der Symptomkontrolle, wie die Versorgung von Schmerzen der Schlüssel für jede folgende Handlung.Wie einfach scheint ein menschenwürdiger Umgang zum Versorgungserfolg zu führen?Wir müssen unseren Blickwinkel verändern, nicht die Handlung, sondern das menschliche Grundbedürfnis steht im Vordergrund. Wenn wir uns darauf einlassen können, wird die Weisheit eines langen Lebens uns zuteil.Wir werden schmerzhaften, aber auch schönen Erinnerungen des Lebensweges des demenziell veränderten Menschen begegnen. Er lebt und liebt mit unserer Hilfe sein Leben noch einmal, welches viel zu schnell an ihm vorbei gezogen ist.Dann werden wir den Titel des Buches verstehen - Die Liebe ist das Einzige, was ich dir noch geben kann!" - sowohl aus der Perspektive des Betroffenen, als auch aus der der Angehörigen, ist die Liebe das letzte Gut, welches sie erfahren dürfen, um in der Demenz in Liebe aus dieser Welt Abschied zu nehmen.

Anbieter: buecher
Stand: 04.06.2020
Zum Angebot
Arbeitsbedingter Stress und Burn-Out. Grundlage...
13,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2014 im Fachbereich Führung und Personal - Burnout, Stress am Arbeitsplatz, Note: 2,0, , Sprache: Deutsch, Abstract: Die vorliegende Arbeit beschäftigt sich mit den wesentlichen Informationen zum Thema Burn-Out und arbeitsbedingtem Stress. Um einen Überblick zu bekommen, werden zu Beginn die Grundlagen erläutert. Anschließend werden Sie erfahren, was unter arbeitsbedingtem Stress zu verstehen ist, sowie allgemeine Definitionen zum Burnout-Syndrom. Sie werden auch erfahren was die Ursachen für Burnout am Arbeitsplatz sind und welche Bewältigungsmöglichkeiten es gibt.Kennt nicht jeder das Gefühl, dass man nicht mehr kann und auch keine Lust mehr hat, weiter zu machen? Sei es in beruflichen oder auch in privaten Angelegenheiten? Was passiert, wenn sich dieser Zustand nicht mehr legt und man jeden Tag denselben Gedanken hat: "Ich habe keine Kraft mehr!" Wie sieht es im Inneren betroffener Menschen aus, die immer mehr und mehr an sich und ihrem Können zweifeln? Die den Glauben an sich selbst und die Lust am Leben verlieren? Für die einen unvorstellbar, für die anderen ein tagtäglicher Kampf, weiter auf den Beinen stehen zu können. Wie kann man solchen Menschen für die Zukunft wieder Mut machen?Die wirtschaftliche Entwicklung, die strukturellen Erneuerungen in der Berufswelt und die steigenden Arbeitsanforderungen setzen viele Arbeitnehmer in der modernen Zeit unter Druck und lösen psychische und physische Probleme aus. Als Ursachen für diese psychische Erkrankung werden unter anderem lange Arbeitszeiten, zu wenig Anerkennung und Lob durch den Arbeitgeber sowie Angst vor Arbeitsplatzverlust angesehen.In der Literatur finden Stress und Burnout häufig eine synonyme Verwendung. Meist wird das Burnout-Syndrom als eine langfriste Stressfolge betrachtet, d.h. es wird durch übermäßigen Stress verursacht. Man ist der Meinung, dass beim Entstehen des Burnout-Syndroms hohe Arbeitsanforderungen und die Unfähigkeit Probleme zu bewältigen eine große Rolle spielen. Daher sieht man das Burnout-Syndrom als das letzte Stadium eines fehlgeschlagenen Ablaufs Stress zu bewältigen an.

Anbieter: Dodax
Stand: 04.06.2020
Zum Angebot
Die Liebe ist das Einzige, was ich Dir noch geb...
12,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Der Zug der Demenzreise beginnt dem Sonnenuntergang des Lebens entgegenzufahren. Keiner hat gemerkt, als er schleichend wie ein Dieb in der Nacht losfuhr. Jetzt scheint ihn keiner mehr aufhalten zu können. Doch es liegt an uns, zu bestimmen, von welchen Orten des Lebens dieser Zug innehält und wir uns darauf einlassen können, ein Zugbegleiter der Demenz zu werden.Ich habe dieses Buch geschrieben, in Gedanken an die vielen verzweifelten Angehörigen und ehrenamtlichen Betreuer, welche zu hilflosen Helfern verurteilt waren. In Gedanken an die Pflegekräfte, von denen man meint, sie müssen den Umgang mit demenziell veränderten Menschen doch beherrschen, weit gefehlt. Auch heute noch ist es ein Randgebiet der Ausbildungsformen.Die Überforderung im Pflegealltag führt unweigerlich oft zum Burn Out (ausbrennen). Dadurch folgen nicht selten Aggressionen und Gewalt in den unterschiedlichsten Formen.In Gedanken an die vielen Menschen, die in der großen Schublade Demenz" stecken.Welche scheinbar in einer Endlosschleife sich die Sinnfrage" im Lebensalltag stellen und im Hier und Jetzt" keine Antwort bekommen.Wir müssen lernen, ihren Tagen ein Leben zu geben und nicht dem Leben, Tage der Flucht in die Vergangenheit.Wenn die Gegenwart so schmerzlich ist, die Realität zu kompliziert, rettet sich der demenziell veränderte Mensch in seine eigene Welt.Niemand stirbt an einer Demenz, der Tod erfolgt oft durch eine Vernachlässigung der eigenen Versorgung. Man stirbt an Unterernährung, einer Lungenentzündung oder erstickt an den eigenen Speisen. Bis dahin ist es ein sogenannter langer Weg.Schon längst ist die Krankheit Demenz" auch eine Krankheit der Angehörigen geworden, denn sie leiden mit.Die Veränderungen, der Rollenverlust des so einst geliebten Elternteils oder des Partners, bringen ein hohes Maß an Ratlosigkeit und Hilflosigkeit mit sich. Man versteht nicht, warum der Mensch so fühlt, man akzeptiert sein Verhalten nicht. Wir haben verlernt auf das Gefühl empathisch zu reagieren und unser rein intellektuelles Handeln bringt uns an die Grenzen.Dieses Buch ist nicht als Abhandlung der Demenzerkrankung zu verstehen, viel mehr gibt es Hilfestellung im Umgang mit diesen Menschen.Kommunikation ist für mich neben der Symptomkontrolle, wie die Versorgung von Schmerzen der Schlüssel für jede folgende Handlung.Wie einfach scheint ein menschenwürdiger Umgang zum Versorgungserfolg zu führen?Wir müssen unseren Blickwinkel verändern, nicht die Handlung, sondern das menschliche Grundbedürfnis steht im Vordergrund. Wenn wir uns darauf einlassen können, wird die Weisheit eines langen Lebens uns zuteil.Wir werden schmerzhaften, aber auch schönen Erinnerungen des Lebensweges des demenziell veränderten Menschen begegnen. Er lebt und liebt mit unserer Hilfe sein Leben noch einmal, welches viel zu schnell an ihm vorbei gezogen ist.Dann werden wir den Titel des Buches verstehen - Die Liebe ist das Einzige, was ich dir noch geben kann!" - sowohl aus der Perspektive des Betroffenen, als auch aus der der Angehörigen, ist die Liebe das letzte Gut, welches sie erfahren dürfen, um in der Demenz in Liebe aus dieser Welt Abschied zu nehmen.

Anbieter: Dodax
Stand: 04.06.2020
Zum Angebot
Alive AG Sojourn Gotisch DVD/CD Lahannya
18,78 € *
ggf. zzgl. Versand

Orkus: ...lebendig, geradlinig, abwechslungsreich und mit Texten, die etwas zu erzählen haben... RCN: ...Leicht düster, hartmetallisch bis angegruftet mit lockeren Elementen und eingängiger Stimme. ... Ein Kleinod im Spätherbst....nnFür alle Lahannya Fans, die nicht bis zur Veröffentlichung des letzten Teils der Dystopia Trilogie warten können, hat die Londoner Industrial Rock Band diesen November einen besonderen Leckerbissen parat: die über 100-minütige Sojourn DVD im Special 3-Disc Paket! Sojourn enthält in voller Länge die beiden Auftritte der Band beim letztjährigen Metal Female Voices Fest sowie auf der Hauptbühne des M'Era Luna. Als Bonus gibt es zusätzlich zwei Audio CDs: Eine Live CD mit Highlights der beiden Festivalauftritte, die zweite CD mit einer Zusammenstellung von Lahannya's gemeinsamer Arbeit mit Greenhaus, Dracul, Soman und Xotox. Als Nächstes steht im Frühjahr 2014 die Veröffentlichung des vierten Albums der deutsch-britisch-italienischen Formation an. Dominion ist der dritte und letzte Teil der Dystopia Trilogie, die das Schicksal einer Untergrundkämpferin in einem futuristischen Brave New Britain verfolgt. Selbstverständlich werden Lahannya und ihre Mitstreiter sich weiterhin über enge Genre-Definitionen hinweg setzen und mit ihrem explosiven Cocktail aus Industrial Rock, Metal Attitüden und eingestreutem Pop Appeal begeistern.... TRACKS: Disk 1 1. Dystopia - DVD - Live at M'Era Luna 2. Out Of Time - DVD - Live at M'Era Luna 3. Beautiful Wasteland - DVD - Live at M'Era Luna 4. Dying Inside - DVD - Live at M'Era Luna 5. Cocoon - DVD - Live at M'Era Luna 6. Never Enough - DVD - Live at M'Era Luna 7. Save Me - DVD - Live at M'Era Luna 8. Dystopia - DVD - Live at Metal Female Voices Fest 9. Out Of Time - DVD - Live at Metal Female Voices Fest 10. Save Me - DVD - Live at Metal Female Voices Fest 11. Not Innocent - DVD - Live at Metal Female Voices Fest 12. Cocoon - DVD - Live at Metal Female Voices Fest 13. Scavenger - DVD - Live at Metal Female Voices Fest 14. Only Time Will Tell - DVD - Live at Metal Female Voices Fest 15. Burn - DVD - Live at Metal Female Voices Fest 16. Never Enough - DVD - Live at Metal Female Voices Fest 17. Save Me - DVD Videoclip 18. Cocoon - DVD Videoclip 19. Dystopia: Teaser - DVD Videoclip 20. Save Me: Behind The Scenes - DVD Videoclip 21. Save Me: Alternate Edit - DVD Videoclip Disk 2 1. Dystopia - CD Live at M'Era Luna 2. Out Of Time - CD Live at M'Era Luna 3. Beautiful Wasteland - CD Live at M'Era Luna 4. Dying Inside - CD Live at M'Era Luna 5. Cocoon - CD Live at M'Era Luna 6. Never Enough - CD Live at M'Era Luna 7. Save Me - CD Live at M'Era Luna 8. Scavenger - CD Live at Metal Female Voices Fest 9. Not Innocent - CD Live at Metal Female Voices Fest 10. Only Time Will Tell - CD Live at Metal Female Voices Fest 11. Burn - CD Live at Metal Female Voices Fest Disk 3 1. Another Life - Collaboration mit Greenhaus 2. One Day Closer [remake 2005] - Collaboration mit Greenhaus 3. Trigger - Collaboration mit Greenhaus 4. Human Nature - Collaboration mit Greenhaus 5. Fragments - Collaboration mit Greenhaus 6. Vampiria's Dream - Collaboration mit Dracul 7. Tears - Collaboration mit Soman 8. Mask - Collaboration mit Soman 9. Eye To Eye - Collaboration mit Soman 10. Skin Deep - Collaboration mit Soman 11. Habitat - Collaboration mit Xotox

Anbieter: Dodax
Stand: 04.06.2020
Zum Angebot
Die Liebe ist das Einzige, was ich Dir noch geb...
16,90 CHF *
zzgl. 3,50 CHF Versand

Der Zug der Demenzreise beginnt dem Sonnenuntergang des Lebens entgegenzufahren. Keiner hat gemerkt, als er schleichend wie ein Dieb in der Nacht losfuhr. Jetzt scheint ihn keiner mehr aufhalten zu können. Doch es liegt an uns, zu bestimmen, von welchen Orten des Lebens dieser Zug innehält und wir uns darauf einlassen können, ein Zugbegleiter der Demenz zu werden. Ich habe dieses Buch geschrieben, in Gedanken an die vielen verzweifelten Angehörigen und ehrenamtlichen Betreuer, welche zu hilflosen Helfern verurteilt waren. In Gedanken an die Pflegekräfte, von denen man meint, sie müssen den Umgang mit demenziell veränderten Menschen doch beherrschen, weit gefehlt. Auch heute noch ist es ein Randgebiet der Ausbildungsformen. Die Überforderung im Pflegealltag führt unweigerlich oft zum Burn Out (ausbrennen). Dadurch folgen nicht selten Aggressionen und Gewalt in den unterschiedlichsten Formen. In Gedanken an die vielen Menschen, die in der grossen Schublade „Demenz' stecken. Welche scheinbar in einer Endlosschleife sich die „Sinnfrage' im Lebensalltag stellen und im „Hier und Jetzt' keine Antwort bekommen. Wir müssen lernen, ihren Tagen ein Leben zu geben und nicht dem Leben, Tage der Flucht in die Vergangenheit. Wenn die Gegenwart so schmerzlich ist, die Realität zu kompliziert, rettet sich der demenziell veränderte Mensch in seine eigene Welt. Niemand stirbt an einer Demenz, der Tod erfolgt oft durch eine Vernachlässigung der eigenen Versorgung. Man stirbt an Unterernährung, einer Lungenentzündung oder erstickt an den eigenen Speisen. Bis dahin ist es ein sogenannter langer Weg. Schon längst ist die Krankheit „Demenz' auch eine Krankheit der Angehörigen geworden, denn sie leiden mit. Die Veränderungen, der Rollenverlust des so einst geliebten Elternteils oder des Partners, bringen ein hohes Mass an Ratlosigkeit und Hilflosigkeit mit sich. Man versteht nicht, warum der Mensch so fühlt, man akzeptiert sein Verhalten nicht. Wir haben verlernt auf das Gefühl empathisch zu reagieren und unser rein intellektuelles Handeln bringt uns an die Grenzen. Dieses Buch ist nicht als Abhandlung der Demenzerkrankung zu verstehen, viel mehr gibt es Hilfestellung im Umgang mit diesen Menschen. Kommunikation ist für mich neben der Symptomkontrolle, wie die Versorgung von Schmerzen der Schlüssel für jede folgende Handlung. Wie einfach scheint ein menschenwürdiger Umgang zum Versorgungserfolg zu führen? Wir müssen unseren Blickwinkel verändern, nicht die Handlung, sondern das menschliche Grundbedürfnis steht im Vordergrund. Wenn wir uns darauf einlassen können, wird die Weisheit eines langen Lebens uns zuteil. Wir werden schmerzhaften, aber auch schönen Erinnerungen des Lebensweges des demenziell veränderten Menschen begegnen. Er lebt und liebt mit unserer Hilfe sein Leben noch einmal, welches viel zu schnell an ihm vorbei gezogen ist. Dann werden wir den Titel des Buches verstehen - „Die Liebe ist das Einzige, was ich dir noch geben kann!' - sowohl aus der Perspektive des Betroffenen, als auch aus der der Angehörigen, ist die Liebe das letzte Gut, welches sie erfahren dürfen, um in der Demenz in Liebe aus dieser Welt Abschied zu nehmen. Aus dem Inhalt 1. Kapitel: Leben mit der Angst 1.1 Interesse am Menschen, Wertschätzende Grundhaltung 2. Kapitel: Biografiearbeit und die damit verbundenen Gefühlswelten 2.1 Umgang mit eigenen Gefühlen 2.2 Grenzen der Biografie 3. Kapitel: Demenz - Krankheit oder Entwicklung 3.1 Mensch sein - Mensch werden 3.2 Humanistisch-psychologische Grundprinzipien 3.3 Lieben und geliebt werden 3.4 Produktiv sein - Anerkennung erfahren. Gefühle ausdrücken - kommunizieren können 4. Kapitel: Demenz und Altersentwicklung 4.1 Körperliche Einflussfaktoren 4.2 Psychische Einflussfaktoren 4.3 Soziale Einflussfaktoren 5. Kapitel: Altsein und seine Gefühle und Emotionen ausleben 5.1 Den eigenen Gefühlen - dem gelebten Leben sich stellen können 6. Kapitel: Der stille Umgang vom nicht orientiertsein zur Demenz 6.1 Grenzen der Erinnerungsarbeit 7. Kapitel: Das Spektrum Demenz 7.1 Es gibt kein falsches Handeln im Umgang mit dementen Menschen 7.3 Was, wenn unser

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 04.06.2020
Zum Angebot
Die Grenzen der psychoanalytischen und humanist...
21,90 CHF *
zzgl. 3,50 CHF Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2012 im Fachbereich Pädagogik - Familienerziehung, Note: 3,0, Universität Augsburg (Philosophisch-Sozialwissenschaftliche Fakultät), Veranstaltung: Einführung in die Kinder- und Jugendpädagogik, Sprache: Deutsch, Abstract: Unsere Zeit im 21. Jahrhundert ist ohne Zweifel geprägt von einem immensen Pluralismus. Nahezu nichts ist mehr alternativlos und vor allem nicht mehr im Bereich der Erziehung. Es wird kaum Eltern geben, die nicht das Beste für ihren Nachwuchs wollen. Daraus erwächst oft das Streben nach allen erreichbaren Kompetenzen, die es den Kindern ermöglichen sollen, sich später im Berufsleben zu etablieren. Dabei kommt es nicht selten zu Konflikten zwischen den Kindern und den Eltern, weil sich die Teenager angesichts der Anforderungen und Erwartungen beider Elternteile, der Lehrer oder der Ausbilder unverstanden und überfordert fühlen. Laut einer Erhebung des statistischen Bundesamts Deutschland waren im Jahr 2010 bei Kin-dern unter 18 Jahren 54% beider Elternteile berufstätig. Der Druck auf die Eltern, der sowohl von Seiten der Kinder, als auch von Seiten des Arbeitgebers und der Gesellschaft auf ihnen lastet, ist nicht selten enorm. Nebenbei müssen sie sich durch einen Dschungel von gutgemeinten Ratschlägen zur Erziehung ihrer Kinder und Führung einer erfüllenden Beziehung kämpfen. Dass das Unterfangen Familie bei den Elternteilen durchaus häufig an die Grenzen des Möglichen stösst, zeigen die stetig steigenden Zahlen von Burn-out- und Depressionsfällen bei Erwachsenen und ADHS oder anderen Lernschwierigkeiten bei den Kindern. Laut Auswertungen des Wissenschaftlichen Instituts der Allgemeinen Ortskrankenkassen hat sich die Zahl der Burn-Out-Erkrankungen, welche gehäuft bei Müttern auftreten, von 2004 bis 2011 verneunfacht. Für manche Eltern - häufig sind es die Mütter - ist der Weg zum Familientherapeuten die letzte Anlaufstelle. Sie erhoffen sich, dass der Therapeut ihre Fami

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 04.06.2020
Zum Angebot
Die Liebe ist das Einzige, was ich Dir noch geb...
13,40 € *
zzgl. 3,00 € Versand

Der Zug der Demenzreise beginnt dem Sonnenuntergang des Lebens entgegenzufahren. Keiner hat gemerkt, als er schleichend wie ein Dieb in der Nacht losfuhr. Jetzt scheint ihn keiner mehr aufhalten zu können. Doch es liegt an uns, zu bestimmen, von welchen Orten des Lebens dieser Zug innehält und wir uns darauf einlassen können, ein Zugbegleiter der Demenz zu werden. Ich habe dieses Buch geschrieben, in Gedanken an die vielen verzweifelten Angehörigen und ehrenamtlichen Betreuer, welche zu hilflosen Helfern verurteilt waren. In Gedanken an die Pflegekräfte, von denen man meint, sie müssen den Umgang mit demenziell veränderten Menschen doch beherrschen, weit gefehlt. Auch heute noch ist es ein Randgebiet der Ausbildungsformen. Die Überforderung im Pflegealltag führt unweigerlich oft zum Burn Out (ausbrennen). Dadurch folgen nicht selten Aggressionen und Gewalt in den unterschiedlichsten Formen. In Gedanken an die vielen Menschen, die in der großen Schublade „Demenz' stecken. Welche scheinbar in einer Endlosschleife sich die „Sinnfrage' im Lebensalltag stellen und im „Hier und Jetzt' keine Antwort bekommen. Wir müssen lernen, ihren Tagen ein Leben zu geben und nicht dem Leben, Tage der Flucht in die Vergangenheit. Wenn die Gegenwart so schmerzlich ist, die Realität zu kompliziert, rettet sich der demenziell veränderte Mensch in seine eigene Welt. Niemand stirbt an einer Demenz, der Tod erfolgt oft durch eine Vernachlässigung der eigenen Versorgung. Man stirbt an Unterernährung, einer Lungenentzündung oder erstickt an den eigenen Speisen. Bis dahin ist es ein sogenannter langer Weg. Schon längst ist die Krankheit „Demenz' auch eine Krankheit der Angehörigen geworden, denn sie leiden mit. Die Veränderungen, der Rollenverlust des so einst geliebten Elternteils oder des Partners, bringen ein hohes Maß an Ratlosigkeit und Hilflosigkeit mit sich. Man versteht nicht, warum der Mensch so fühlt, man akzeptiert sein Verhalten nicht. Wir haben verlernt auf das Gefühl empathisch zu reagieren und unser rein intellektuelles Handeln bringt uns an die Grenzen. Dieses Buch ist nicht als Abhandlung der Demenzerkrankung zu verstehen, viel mehr gibt es Hilfestellung im Umgang mit diesen Menschen. Kommunikation ist für mich neben der Symptomkontrolle, wie die Versorgung von Schmerzen der Schlüssel für jede folgende Handlung. Wie einfach scheint ein menschenwürdiger Umgang zum Versorgungserfolg zu führen? Wir müssen unseren Blickwinkel verändern, nicht die Handlung, sondern das menschliche Grundbedürfnis steht im Vordergrund. Wenn wir uns darauf einlassen können, wird die Weisheit eines langen Lebens uns zuteil. Wir werden schmerzhaften, aber auch schönen Erinnerungen des Lebensweges des demenziell veränderten Menschen begegnen. Er lebt und liebt mit unserer Hilfe sein Leben noch einmal, welches viel zu schnell an ihm vorbei gezogen ist. Dann werden wir den Titel des Buches verstehen - „Die Liebe ist das Einzige, was ich dir noch geben kann!' - sowohl aus der Perspektive des Betroffenen, als auch aus der der Angehörigen, ist die Liebe das letzte Gut, welches sie erfahren dürfen, um in der Demenz in Liebe aus dieser Welt Abschied zu nehmen. Aus dem Inhalt 1. Kapitel: Leben mit der Angst 1.1 Interesse am Menschen, Wertschätzende Grundhaltung 2. Kapitel: Biografiearbeit und die damit verbundenen Gefühlswelten 2.1 Umgang mit eigenen Gefühlen 2.2 Grenzen der Biografie 3. Kapitel: Demenz - Krankheit oder Entwicklung 3.1 Mensch sein - Mensch werden 3.2 Humanistisch-psychologische Grundprinzipien 3.3 Lieben und geliebt werden 3.4 Produktiv sein - Anerkennung erfahren. Gefühle ausdrücken - kommunizieren können 4. Kapitel: Demenz und Altersentwicklung 4.1 Körperliche Einflussfaktoren 4.2 Psychische Einflussfaktoren 4.3 Soziale Einflussfaktoren 5. Kapitel: Altsein und seine Gefühle und Emotionen ausleben 5.1 Den eigenen Gefühlen - dem gelebten Leben sich stellen können 6. Kapitel: Der stille Umgang vom nicht orientiertsein zur Demenz 6.1 Grenzen der Erinnerungsarbeit 7. Kapitel: Das Spektrum Demenz 7.1 Es gibt kein falsches Handeln im Umgang mit dementen Menschen 7.3 Was, wenn unser

Anbieter: Thalia AT
Stand: 04.06.2020
Zum Angebot